jumpToMain
Pierburg AGR-Kühlermodul mit integriertem AGR-Ventil und Bypassklappe, verbaut bei Fiat und GM | Pierburg | Motorservice

Gekühlte Abgasrückführung

Funktion und Anwendung

Pierburg | Motorservice
zurück zur Übersicht

Informationen zum Produkt

Wie funktioniert die gekühlte Abgasrückführung (AGR)? Was bewirken elektrische und pneumatische Bypassklappen beim AGR-Kühler? Was sind die wichtigsten Bauteile der gekühlten Abgasrückführung? Hier bekommen Sie die gewünschten Informationen.

Durch strenger werdende Abgasvorschriften müssen die Methoden zur Schadstoffreduzierung stetig verbessert werden. Bei Dieselmotoren gilt das insbesondere für die weitere Reduzierung der Stickoxide (NOx ). Eine besondere Bedeutung kommt hier der gekühlten Abgasrückführung (AGR) zu. 

Die gekühlte Abgasrückführung senkt die Brennraumtemperaturen und reduziert dadurch die Bildung von Stickoxiden. Aufbauend auf der langjährigen Kompetenz in der Entwicklung und Herstellung von AGR-Systemen, hat Pierburg eine Reihe von AGR-Kühler-Modulen entwickelt, die eine gezielte Kühlung der Abgase erlauben. Viele AGR-Kühler verfügen über eine elektrisch oder pneumatisch geschaltete Bypassklappe. 

Durch die Bypassklappe können die Abgase in der Warmlaufphase am AGR-Kühler vorbeigeleitet werden, um den Motor und den Katalysator schnell auf Betriebstemperatur zu bringen. Dadurch werden außerdem die Geräuschentwicklung – „Dieselnageln“ genannt – und die Rohemission an Kohlenwasserstoffen in der Warmlaufphase verringert. Ein Bypass ist auch möglich, wenn hohe Abgastemperaturen benötigt werden, z. B. zur Regeneration von Dieselpartikelfiltern.

19073
Gekühlte Abgasrückführung (schematisch)

01 Luftfilter
02 Turbolader (Verdichter)
03 Turbolader (Turbine)
04 AGR-Kühler
05 Bypasskanal
06 Bypassklappe (hier unterdruckgesteuert)
07 AGR-Ventil
08 Ladeluftkühler

Bei Gasen besteht ein enger Zusammenhang zwischen Druck, Temperatur und Volumen.

Vereinfacht ausgedrückt:

  • Erwärmt man ein bestimmtes Volumen eines Gases, dehnt es sich aus; kühlt man das Gas, nimmt das Volumen ab.
  • Ist das Volumen begrenzt, wie z. B. in einem Zylinder, steigt der Druck mit steigender Temperatur bzw. sinkt der Druck bei Abkühlung.


Somit wird klar, dass man bei einem festen Volumen mehr Gas einfüllen kann, wenn man es kühlt.

AGR-Kühler in einem BMW 318d | Pierburg | Motorservice
AGR-Kühler in einem BMW 318d (rot hervorgehoben)
Pierburg AGR-Kühlermodul mit integriertem AGR-Ventil und Bypassklappe, verbaut bei Fiat und GM | Pierburg | Motorservice
Pierburg AGR-Kühlermodul mit integriertem AGR-Ventil und Bypassklappe, verbaut bei Fiat und GM

Folge: Je mehr Abgas sich in der Zylinderladung befindet, desto geringer wird der Sauerstoffanteil. Das Abgas selbst nimmt nicht an der Verbrennung teil, kann aber durch seine hohe „Wärmekapazität“ große Wärmemengen aufnehmen. 

Beide Effekte verursachen eine Absenkung der Temperaturspitzen bei der Verbrennung sowie eine Verringerung der Brenngeschwindigkeit und reduzieren dadurch den Ausstoß von Stickoxiden.

Der Begriff „Stickoxide“ ist eine Sammelbezeichnung für die gasförmigen Oxide des Stickstoffs. Sie werden mit NOx abgekürzt, da es auf Grund der vielen Oxidationsstufen des Stickstoffs mehrere Stickstoff-Sauerstoff-Verbindungen gibt. Stickoxide reizen und schädigen die Atmungsorgane, sie sind mitverantwortlich für die Smog- und Ozonbildung und unterstützen die Bildung des sauren Regens.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Beiträge

Taking responsibility in a changing world
Kontakt

Rudolf-Diesel-Str. 9

71732 Tamm

Deutschland

Telefon: +49 (0) 7141 - 8661 0

Fax: +49 (0) 7141 - 8661 400

info@ms-motorservice.de
© 2024 MS Motorservice Deutschland GmbH