Informationen zur Diagnose

Luftmasse zu gering oder zu hoch

Der Fehler liegt häufig nicht im Luftmassensensor

Die Motorkontrolllampe leuchtet. Liegt es am Luftmassensensor? Ist die Luftmasse zu hoch oder zu gering? Oder ist das AGR-Ventil verklebt? Hier finden Sie mögliche Gründe, warum die Kontrollleuchte brennt.

Passend für

Produkt: Luftmassensensor

alle Fahrzeuge mit Abgasrückführung und
Pierburg Luftmassensensor

Pierburg-Nr.
7.18221.51.0/.58.0; 7.22184.04.0 … .34.0/.50.0; 7.22684.07.0 … .10.0;
7.22701.04.0/.05.0; 7.28342.06.0/.07.0

MÖGLICHE BEANSTANDUNGEN:

  • „P0102 Luftmasse zu gering“
  • „P0103 Luftmasse zu hoch“

Bei solchen Fehlermeldungen wird oftmals eine Störung des Luftmassensensors vermutet. Die Störung kann jedoch auch im AGR-System liegen, z. B. wenn das AGR-Ventil im offenen oder geschlossenen Zustand verklebt ist.

MÖGLICHER FEHLER:

a) AGR-Ventil (03) steht permanent offen

Es wird viel mehr Abgas zurückgeführt (07), als erforderlich. Dadurch gelangt weniger Frischluft (05) in die Zylinder. Der Luftmassensensor misst weniger Luft, als vom Motorsteuergerät berechnet (06).

b) AGR-Ventil (03) bleibt geschlossen

Es wird kein oder nur sehr wenig Abgas zurückgeführt (07). Dadurch gelangt mehr Frischluft in die Zylinder (05). Der Luftmassensensor misst mehr Luft als vom Motorsteuergerät berechnet (06).

ABHILFE:

AGR-Ventil prüfen und ggf. erneuern.


01 vom Luftfilter
02 Luftmassensensor
03 AGR-Ventil
04 zum Katalysator
05 Frischluftmenge
06 berechnete Luftmenge
07 zurückgeführte Abgasmenge
08 Rest-Abgasmenge (zum Auspuff)

Das könnte Sie auch interessieren