Gebrauchsinformationen

Kolbenschmidt Plastic Gauge

Messstreifen für Gleitlager

Messung von Lagerspielen und Spaltmaßen bei offenem Motor. Lagerspiele an der Kurbelwelle prüfen – aber wie?

Plastic Gauge stellt eine einfache aber präzise Möglichkeit zur Prüfung von Lagerspielen und Spaltmaßen dar. Die Anwendung erfolgt z. B. bei Kurbel- und Pleuellagern und an Stellen, wo eine Fühlerlehre nicht anwendbar ist.

Anleitung: Ermitteln des Kurbelwellen-Lagerspiels

Nach dem Entfernen der Ölwanne wird der Lagerdeckel entfernt und die Oberfläche von Welle und Lagerschale gereinigt. Jetzt wird ein passender Streifen Plastic Gauge quer zur Lauffläche der Kurbelwelle aufgelegt. Damit der Plastic Gauge-Streifen in Position bleibt, kann er mit etwas Fett auf der Kurbelwelle fixiert werden. Die Lageroberfläche sollte vor dem Montieren ggf. mit Silikonspray benetzt werden, um ein Ankleben des Plastic Gauge-Streifens zu vermeiden. Der Lagerdeckel wird nun aufgesetzt und mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment des Motorenherstellers angezogen.

Achtung:
Die Kurbelwelle nicht drehen!


Den Lagerdeckel nun wieder entfernen und die beiliegende Messskala an den breit gedrückten Plastic Gauge-Streifen anlegen. Das Lagerspiel kann nun auf der Messskala abgelesen werden. Vor dem Zusammenbau des Lagers muss der Plastic Gauge-Streifen vollständig entfernt werden.


Weitere Anwendung:
Unebenheiten der Zylinderkopf-Dichtflächen und anderen Flansch-Verbindungen sind ebenfalls mit Plastic Gauge feststellbar.

Messbereich:
0,025 - 0,175 mm
0,001 - 0,007 inch

Packungsinhalt:
10 Plastic Gauge-Messstreifen
1 Mess-Skala
1 ausführliche Anleitung

 

ProduKtKolbenschmidt Nr.
Plastic Gauge50 009 880