Informationen zur Diagnose

Elektrische AGR-Ventile

Anpassung an das Motorsteuergerät erforderlich

Das elektrische AGR-Ventil funktioniert nach dem Einbau nicht? Das elektrische AGR-Ventil wird vom Motorsteuergerät nicht erkannt? Muss man es erst anlernen? Hier finden Sie Informationen.

FahrzeugProduktPierburg Nr.
diverse VW, Seat, Škoda, AudiElektrisches AGR-Ventil

7.22574.11.0/.12.0; 7.28070.02.0/.03.0;
7.22785.11.0 ... .14.0/.16.0 ... .18.0/.20.0
7.28248.16.0/.17.0

 

Nach dem Einbau eines neuen elektrischen AGR-Ventils kann es zu folgenden Reklamationen kommen:

  • Neuteil ohne Funktion
  • Neuteil wird nicht vom Motorsteuergerät erkannt

Mögliche EOBD-Fehlercodes können hierbei sein (herstellerspezifische Störungscodes in Klammern):

  • P0400 (16784) Abgasrückführung – Fehlfunktion Flussrate
  • P0401 (16785) Abgasrückführung – unzureichende Flussrate festgestellt
  • P0402 (16786) Abgasrückführung – übermäßige Flussrate festgestellt
  • P0404 (16787) Abgasrückführung – Bereichs-/Funktionsfehler

HINWEIS:

Das elektrische AGR-Ventil ist hierbei in der Regel nicht defekt!

 

Moderne Motorsteuergeräte verfügen über „adaptive Speichermodule“, d.h. für den Betrieb notwendige Kennfelddaten müssen „erlernt“ werden.
Das elektrische AGR-Ventil muss hierzu an das Motorsteuergerät angepasst werden!
Dies geschieht über einen speziellen Programmpunkt des Motortesters (z. B. „Grundeinstellung“). Nähere Hinweise hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Motortesters.


Das könnte Sie auch interessieren