Motorservice bringt Abgastemperatursensoren auf den Markt

Die MS Motorservice International GmbH hat ihr Produktprogramm im Bereich Sensorik erweitert. Der Ersatzteilspezialist bietet jetzt im Aftermarket Abgastemperatursensoren in OE-Qualität an. Mit den 30 neuen Artikeln werden rund 1.400 Fahrzeugtypen abgedeckt.

Die neuen Abgastemperatursensoren von Motorservice zeichnen sich durch eine zuverlässige Funktionalität aus: So überzeugen sie durch eine Temperaturbeständigkeit im Bereich von - 40° bis + 1.000°C, eine besonders hohe Genauigkeit sowie, dank ihrer Dünnschicht-Platinwiderstände, durch eine kurze Ansprechzeit. Zudem bestechen die Sensoren mit einer ausgesprochenen Produktqualität, einem hochwertigen Edelstahlgehäuse, einer hohen Langzeitstabilität und einer ausgesprochenen Robustheit gegen mechanische, thermische und chemische Beanspruchungen. Und auch in puncto Anwendbarkeit spricht vieles für die Multitalente: Schließlich decken die neuen Sensoren mit den Artikelnummern 7.08369.00.0 bis 7.08369.29.0 rund 1.400 Fahrzeugtypen bei Pkw-Dieselmotoren von Audi, Mercedes-Benz, Opel/Vauxhall, Saab, Seat, Škoda und Volkswagen ab.

Als Vertriebsorganisation für die Aftermarket-Aktivitäten von Rheinmetall Automotive bezieht Motorservice einen großen Teil seines Angebotes direkt aus dem eigenen Konzern, zu dem u. a. die Tochterunternehmen Kolbenschmidt und Pierburg gehören. Damit verfügt der weltweit agierende Ersatzteilspezialist über das Know-how eines großen internationalen Automobilzulieferers. Seine Kunden profitieren von Produkten in OE-Qualität.

Technischer Hintergrund

Abgastemperatursensoren sind in modernen Fahrzeugen unverzichtbar. Sie kontrollieren den heißen Abgasstrom und schützen temperaturempfindliche Bauteile wie zum Beispiel Turbolader und alle Arten von Katalysatoren vor Überhitzung. Zudem überwachen sie den Freibrennvorgang des Dieselpartikelfilters, kontrollieren die Abgastemperatur im Rahmen der On-Board-Diagnose (OBD). Bei einer kritischen Überhitzung reagiert das Steuergerät mit entsprechenden Maßnahmen, um die Temperatur zu senken – zum Beispiel durch reduzierte Leistung.